Navigation

Zugang eröffnen zu Kindern mit autistischen Verhaltensweisen

Kritisches und Handlungsrelevantes

Autistische Verhaltensweisen im Kindergartenalter zu diagnostizieren birgt viele Risiken. Es gibt kein einheitliches Bild, weshalb man auch von Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) spricht. In Kenntnis der internationalen Diagnosekriterien nach ICD 10 bzw. DSM 5 soll in dieser Fortbildung für mögliche autistische Verhaltensweisen in dieser Altersklasse kritisch sensibilisiert werden.

In einem kurzen historischen Abriss werden die Grundannahmen zur Entstehung autistischer Verhaltensweisen und die daraus folgenden Behandlungsansätzen verdeutlicht.Im Mittelpunkt der Weiterbildung steht die Arbeit in der Kita. Ausgehend von der Bindungsforschung werden die elementaren Bausteine einer gelingenden Interaktion bildunterstützt dargelegt. Mit Hilfe der sogenannten „Ampelkommunikation“ kann der Unterschied zu herkömmlichen Kommunikationsmustern im Umgang mit Schwierigkeiten und dem Vorgehen nach der sogenannten „Basiskommunikation“ verdeutlicht werden. Darüber hinaus wird die „Entwicklung von Neugierverhalten nach der Psychologie der kognitiven Motivation von Berlyne“ vorgestellt, da er für das Vorgehen in dieser Altersklasse hilfreich sein kann.

Die theoretischen Ansätze werden anhand von Videobeispielen, Fallberichten des Referenten oder von den Teilnehmer/-innen eingebrachten Alltagssituationen (auch als eigenes Videomaterial)sowie Rollenspielen praxisnah vermittelt.

Beginn:
1. Apr 2020, 09:00
Ende:
1. Apr 2020, 16:00
Kurs-Nr.:
4.1.
Preis:
60,00 EUR
Ort:
Pfarrzentrum St. Marien, Burgstraße 43a, 53177 Bonn
Diesen Kurs buchen

Einzelpreis



Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. *

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und stimme ihnen zu. *

* notwendige Angaben