Navigation

Präventionsschulung Basis Plus für Katecheten und andere Ehrenamtliche (2)

Schulung zum Thema „Prävention von (sexualisierter) Gewalt, ganztägig

Im Rahmen der Umsetzung der „Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen im Erzbistum Köln“ (Präventionsordnung) sind alle Träger aufgefordert, ihre haupt- und ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter  schulen zu lassen.
Das Thema Prävention ist Thema aller Mitarbeiter! Insbesondere Mitarbeiter, die in ihrem Tätigkeitsfeld Kontakt zu Kindern und Jugendlichen haben, sollen für Fälle von Grenzverletzungen und sexuellen Übergriffen die Verfahrenswege und Umgangsweisen kennen. Daher sind diese Schulungen für alle Mitarbeitenden im Erzbistum Köln mit Kontakt zu Kindern und Jugendlichen verpflichtend.

Es handelt sich um eine ganztägige Basis Plus-Schulung, in denen die Mitarbeiter entsprechend ihres Auftrags und ihres Verantwortungsbereichs zum Thema „Prävention von (sexualisierter) Gewalt“ geschult werden.
Zu der Schulung  gehören folgende Inhalte:

  • Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen z.B. Grundbedürfnisse, Entwicklungspsychologische Grundlagen, Entwicklung der Sexualität etc.
  • Begriffsdefinitionen und rechtliche Grundlagen z.B. Rechtliche Grundlagen, Formen der Kindeswohlgefährdung, Ausmaß und Formen sexueller Gewalt, Täterstrategien etc.
  • Intervention bei Grenzverletzungen z.B. Auswirkungen und Folgen sexualisierter Gewalt, Umgang mit Verdachtsfällen, Verfahrenswege etc.
    Prävention von (sexualisierter) Gewalt z.B. durch institutionelle Maßnahmen, Selbstverpflichtungserklärung etc.

Über die Teilnahme wird eine entsprechende Bescheinigung erstellt, welche im Anschluss zur Unterzeichnung der Selbstverpflichtungserklärung berechtigt.

Beginn:
28. Nov 2020, 09:00
Ende:
28. Nov 2020, 16:00
Kurs-Nr.:
PBP2
Preis:
Kostenfrei
Ort:
Pfarrzentrum St. Marien, Burgstraße 43a, 53177 Bonn